Mohn-Kürbis-Marmorkuchen

October 23rd, 2014 by desiree

Zutaten:

225g Butter

125g Zucker

2 TL Vanillezucker

4 – 5 Eier

350g Mehl

2 TL Backpulver

200g Kürbis (je nach Sorte mit oder ohne Haut, ohne Kerne), fein gerieben

evtl. 40g Ingwer

25g Mohn

4 EL Milch

Zubereitung:

Ofen auf 160Grad vorheizen. Butter, Zucker, Vanillezucker weiss mischen. Eier nach und nach unterrühren und wenn es zu grieslig wird, Mehl löffelweise hinzufügen. Restliches Mehl dazu. Mischung auf 2 Schüsseln aufteilen.

1. Schüssel: Kürbis dazu

2. Schüssel: Mohn und Milch dazu

Beide Mischungen abwechselnd in eine Schüssel geben für den Marmoreffekt. und ca. 1h backen.

Gemüse-Cremesuppe

January 13th, 2012 by desiree

Das ist nur das Grundrezept – ich mach immer gleich mehr für mehr Personen oder für 2 Tage oder zum Wegfrieren.

Zutaten:

150g Gemüse

80g Kartoffeln

1EL Öl

400ml Wasser (evtl. Brühe)

Zubereitung;

Gemüse waschen, putzen und klein schneiden. Kartoffeln waschen, putzen, schälen und klein schneiden. Olivenöl in einem Topf erhitzen, das Gemüse darin kurz anbraten und mit Wasser angießen.

10min köcheln lassen. Kochtopf von der Herdplatte nehmen und Gemüse pürieren. Mit Gewürzen (Muskat, Zitronensaft, Kräuter) abschmecken und mit Sauerrahm anrichten.

Käse-Spinat-Aufstrich

January 13th, 2012 by desiree

Zutaten:

100g Blattspinat (TK oder frisch)

3EL Kräuter nach Wahl

100g Magertopfen

100g Käse oder mehr

Zubereitung:

Blattspinat waschen trocken tupfen und fein schneiden, oder auftauen lassen.

Alle Zutaten vermischen und mit den Gewürzen abschmecken.

Polenta-Tomaten-Schnitten

January 13th, 2012 by desiree

Emilia findet das gaaaanz toll (der Papa auch!)

Zutaten:

800ml Wasser (evtl mit Brühe)

2 EL Öl

200g Polenta

500g Tomaten

150g Topfen

2 Eier

100g Käse (Parmesan, etc.)

Zubereitung:

Wasser und Olivenöl aufkochen lassen, Topf vom Herd nehmen und die Polenta einrühren. Auf der ausgeschaltenen Herdplatte ausquellen lassen (ca. 10min).

Tomaten waschen und in kleine Würfel schneiden. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Topfen, Eier, Käse, evtl. Gewürze (Basilikum, Knoblauch,…) und Tomatenwürfel unter die Polentamasse rühren.

Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech glatt streichen und etwa 30min goldbraun backen.

Taler

January 13th, 2012 by desiree

speziell für Tamina!

Zutaten:

200g Getreide (Dinkelschrot, Dinkel- oder Weizengrieß)

400ml Wasser (evtl. ein bisschen Brühe)

1 Stange Lauch oder anderes Gemüse

1 EL Öl

100g Hartkäse oder mehr…

2 Eier

Zubereitung:

Wassr aufkochen, Grieß dazugeben und nochmal kurz aufkochen. Beim ausgeschaltenem Herd ausquellen lassen (der Schrot braucht dafür ungefähr 20min, der Grieß deutlich kürzer – bis halt die anderen Sachen erledigt sind). Lauch der Länge nach teilen und unter fließendem Wasser waschen, dann in sehr kleine Würfel schneiden.

Öl mit 1 EL Wasser erhitzen und den Lauch darin 5min dünsten.

Lauch und Käse mit dem Grieß vermischen (geht am besten mit den Händen), evtl. würzen (Koriander, Knoblauch,…). Die Eier unterkneten, Kugeln formen und flach drücken.

Wenns schnell gehen soll, die Taler in einer Pfanne hellbraun braten. Wenn Zeit ist, im Backofen bei 180 Grad ca. 25min backen.

Risotto mit Kürbis

September 30th, 2010 by desiree

… für Yasmin

Zutaten:

800g Kürbisfleisch

1/2l Gemüsebrühe

2 Zwiebeln

1 Knoblauchzehe

1 Bund Frühlingszwiebeln

2 TL Butter oder Öl

200g Risottoreis

50ml Weißwein

3 EL Parmesan

Salz, Pfeffer, evtl. Basilikum

Zubereitung:

Das Kürbisfleisch in 1-2cm große Würfel schneiden und in der Brühe ca. 8min garen. Den Kürbis herausheben und die Brühe warm halten.

Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden.

1TL Butter in einem Topf schmelzen, Zwiebeln, Knoblauch und Frühlingszwiebeln darin andünsten. Reis zufügen und unter Rühren braten, bis alle Reiskörner vom Fett überzogen glänzen (nicht zu lange!). Mit Wein ablöschen und bei mittlerer Hitze unter Rühren weitergaren bis der Wein aufgesogen und verdampft ist.

Jetzt kellenweise die heiße Brühe zugießen. Dabei nach jeder Kelle Brühe warten, bis die Flüssigkeit unter ständigem Rühren erneut aufgesogen wurde, erst dann fortfahren. Wenn der Reis nach ca. 15min weich, aber noch bissfest ist, den Kürbis darin nochmal kurz erhitzen. Restliche Butter und den Parmesan unterheben, salzen und pfeffern. Evtl. mit Basilikum bestreuen.

Roggenbrotringe

June 9th, 2010 by desiree

Zutaten:

  • 350g Vollkorn-Weizenmehl
  • 1 Pkg. frische Hefe
  • 1 TL Zucker
  • 750ml lauwarmes Wasser
  • 650g Roggenmehl
  • 100g Sauerteig
  • 2 gestr. TL Koriandersamen
  • 2 gestr. TL Salz
  • 2 EL Obstessig

Zubereitung:

Mehl in eine Rührschüssel geben, in die Mitte eine Vertiefung drücken, Hefe hineinbröseln, Zucker und etwas Wasser hinzufügen. Alles mit einer Gabel vorsichtig verrühren und ca. 10min stehen lassen.

Roggenmehl, Sauerteig, Koriander, Salz, Obstessig und restliches Wasser hinzufügen. Die Zutaten mit einem Knethaken zunächst auf niedrigster Stufe dann auf höchster Stufe zu einem Teig verarbeiten. Den Teig zugedeckt so lange an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat.

Den Teig mit Mehl bestäuben, aus der Schüssel nehmen und auf der bemehlten Arbeitsfläche nochmals gut durchkneten. Zu 2 Stangen (ca. 60cm) formen, zu einem Ring zusammensetzen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech  legen. Mehrmals mit einem scharfen Messer einschneiden, mit Mehl bestäuben und zugedeckt nochmal ca. 15min gehen lassen.

Die Brote nacheinander in den Ofen schieben und bei 200 Grad ca 40min backen.

Marillen-Topfenkuchen

June 9th, 2010 by desiree

World’s Best Marillenkuchen!!!

Zutaten:

  • 1 kg Magertopfen
  • 250g Butter
  • 350g Zucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1 Zitronenschale
  • 6 Eier
  • 8 EL Gries
  • 1 Pkg. Vanillepudding
  • Prise Salz
  • 1,5 kg Marillen oder Nektarinen etc.
  • 120g Marillenmarmelade
  • Schuß Rum oder Orangensaft

Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Die weiche Butter mit dem Zucker schaumig rühren, Vanillezucker  und Zitronenschale dazugeben. Die Dotter einzeln nach und nach unterrühren. Topfen, Gries, Puddingpulver unterrühren. Eiklar mit Salz steif schlagen und ebenfalls unterheben. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen und mit Obst belegen (Wölbung nach oben).
Bei 180 Grad 1h backen, 15min auskühlen lassen und mit Marmelade mit Flüssigkeit verrührt bestreichen.

Reisauflauf

January 10th, 2010 by desiree

Mhmmm… lecker

Zutaten:

  • 180g Rundkornreis
  • 70ml Milch
  • 60g Butter
  • 80g Zucker
  • 20g Kakao
  • 6 Eier
  • 2 Oblaten
  • Vanillezucker
  • abgeriebene Zitronenschale
  • Salz

Zubereitung:

Reis in 500ml Wasser aufkochen, 3min kochen lassen, abseihen und kurz unter kaltem Wasser abspülen, gut abtropfen lassen. Milch mit der Butter, Vanillezucker, geriebener Zitronenschale und etwas Salz aufkochen, den Reis dazugeben und auf kleiner Flamme weichdünsten (ca. 15min), dann auskühlen lassen.

Die Eier trennen, die Dotter mit gut 1TL Vanillezucker cremig rühren und mit dem Reis vermischen. Eiklar mit Zucker zu nicht ganz steifem Schnee schlagen. Reismasse in 2 gleich große Hälften teilen, eine davon mit Kakao dunkel färben. Dann jeweils die Hälfte vom Eischnee unter jede Masse heben.

Eine Backform mit Butter einfetten und mit Bröseln ausstreuen. Zuerst die dunkle Masse einfüllen und diese mit 2-3 Oblaten abdecken. Dann die helle Masse darauf verteilen und den Reisauflauf etwa 50min bei 180Grad im Ofen backen.

Den Reisauflauf warm mit Vanilleeis, Beeren, Marillenröster oder karamelisierten Apfelspalten servieren.

Senfschnitzel mit Butternudeln

January 10th, 2010 by desiree

Heute gabs mal was vorarlbergerisches…

4 gut geklopfte Rindschnitzel mit Salz und Pfeffer würzen und eine Seite nicht zu dick mit scharfem Senf bestreichen. Öl in einer Pfanne erhitzen, das Fleisch portionsweise beidseitig anbraten; aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Bratensatz mit etwas Suppe loskochen.

In einer zweiten Pfanne 3 große, in Ringe geschnittene Zwiebeln mit Öl goldgelb rösten, danach mit dem Bratensaft aufgießen und 4 Knoblauchzehen hineinpressen.

Rindschnitzel zu den Zwiebeln in die Pfanne geben und zugedeckt weich dünsten lassen. Wenn das Fleisch gar ist, dieses aus der Pfanne nehmen und den Saft mit einem Esslöffel Mehlbutter binden; mit Senf, Salz und Pfeffer abschmecken, nach Wunsch kann auch mit etwas Sahne oder Sauerrahm verfeinert werden.

Schnitzel in der fertigen Sauce noch einige Minuten ziehen lassen, dann mit in Butter geschwenkten Nudeln auftischen.