Archive for January, 2009

Krapfen

Saturday, January 31st, 2009

6 dag Zucker

1/2 Milch (lauwarm)

6 dag Germ

vermischen und ca. 20 Minuten gehen lassen;

dann mit

1 kg Mehl

8 Dotter

2 Esslöffel Rum

1/2 Teelöffel Salz

1/4 l Öl

zu einem glatten Teig verkneten und sofort Krapfen formen (Kugeln flachdrücken oder aus ausgerolltem Teig Kreise ausstechen) und diese dann gehen lassen;  mit der Oberseite nach unten im Öl goldbraun backen;

Gebratene Nudeln mit Rindfleisch

Friday, January 30th, 2009

300g Beiried in Streifen schneiden, mit 2 EL Sojasauce, Sherry und Fixina vermischen und eine Stunde ziehen lassen.

200g chinesische Eiernudeln in Salzwasser bissfest kochen.

Im Wok 2 EL Öl erhitzen. Fleisch darin anbraten und beiseite stellen. In weiteren 2 EL Öl eine rote Chili und je 1/2 roten, gelben und orangen Paprika anbraten. eine Stange Lauch zugeben und mitbraten. Zucchini und Sprossen zugeben und kurz mitbraten.

Nudeln und Fleisch untermischen, Sauce aus 3 EL Sherry, 3 EL Sojasauce, 1/2 TL Öl und 1/2 TL Ingwer unterrühren. Mit Salz abschmecken.

 

Hat wirklich hervorragend geschmeckt und war in nicht mal einer halben Stunde fertig!!!

Steak mit Risotto und Speckfisolen

Friday, January 30th, 2009

Risotto: Zwiebel und Knoblauch anschwitzen, Reis dazu, mit Weißwein ablöschen, Suppe und Zitronengras dazu und kochen; dann noch Schlagobers und Parmesan nach Belieben und abschmecken;

Speckfisolen: Fisolen bissfest kochen und in Eiswasser abschrecken; Speck klein würfeln und anbraten, Fisolen dazugeben und kurz durchschwenken; 

Steak: Rindfleisch marinieren mit Knoblauch, Chilli, Olivenöl, Pfeffer,…; etwas Olivenöl und Butter in Pfanne erhitzen, Fleisch beidseitig scharf anbraten und bei 100C° ins Rohr (je nach gewünschtem Garzustand kürzer oder länger); Bratenrückstand mit Cognac ablöschen, einreduzieren, mit Suppe aufgießen, wieder einreduzieren; Saft, der aus dem Fleisch austritt ebenfalls dazu, wiederum einreduzieren; mit kalter Butter montieren, abschmecken;

Mohntorte mit Joghurtcreme und Himbeeren

Friday, January 30th, 2009

Das war der Beweis, dass ich auch backen kann ;-)

 

Für den Tortenboden:
2 Eier
1 Becher Staubzucker (100 g)
1 Packung Vanillezucker
1 Becher Joghurt (200 g)
1/2 Becher Öl (100 ml)
1 Becher geriebener Mohn
1 Becher Mehl (120 g)
1/2 Packung Backpulver
Himbeermarmelade zum Bestreichen
Für die Joghurtcreme:
250 g Topfen
250 g Joghurt
Staubzucker nach Geschmack
Saft von 1/2 Zitrone
1 Packung Vanillezucker
4,5 Blätter Gelatine
250 g Schlagobers
Für den Himbeerguss:
300 g Himbeeren
3 Blätter eingeweichte Gelatine

Zubereitung

Für den Boden Eier mit Staubzucker und Vanillezucker schaumig rühren. Joghurt, Öl, geriebenen Mohn, Mehl und Backpulver unterheben. Teig in eine Springform füllen, im Rohr bei 175 °C ca. 35 Minuten backen, danach auskühlen lassen. Den ausgekühlten Boden mit Himbeermarmelade dünn bestreichen.

Für die Creme Topfen, Joghurt, Staubzucker, Zitronensaft und Vanillezucker verrühren. 4,5 Blätter Gelatine einweichen und in ein paar Tropfen heißem Wasser auflösen. Danach Schlagobers aufschlagen und unterheben. Creme auf den Mohnboden streichen und 1 Stunde kalt stellen.

Himbeeren ganz kurz aufkochen mit Staubzucker und eingeweichter Gelatine gleichmäßig über die Creme streichen, nochmals kurz kühlen.

Klingt zwar ein bißchen aufwendiger, der Boden ist aber schnell gemacht und kann dann auskühlen. Der Rest ist einfach, aber gut kühlen!!

Scharf-süßer Schweinefleisch Wok

Friday, January 30th, 2009

Das hat es gestern bei uns gegeben:

Für ca. 4 Personen:

3 Schweinsschnitzel

1 Pkg. Erbsenschoten

1 Glas Bambussprossen

1 rote Paprika

3 Karotten (julienne)

3 Chilischoten gehackt

Sojasauce, Sweet Chili Sauce, Thai Basilikum, scharfes Chili Pulver

Im Wok das Schweinefleisch scharf in Sesamöl anbraten, die Saucen und Gewürze zugeben und kurz köcheln lassen. Fleisch beiseite legen. Danach das Gemüse zugeben (in der richtigen Gar-Reihenfolge: Karotten, Paprika, Erbsenschoten und Bambussprossen). Fleisch wieder zugeben, abschmecken und mit Basmati-Reis servieren.

Guten Appetit!

Scholle mit Tomate überbacken mit Olivenrisotto

Thursday, January 29th, 2009

Hallo Mädels,

ich fang dann mal an.

Heute gabs im Hause Raich-Subik Scholle:

Für 4 Personen ungefähr ein kleines Glas getrocknete Tomaten (in Öl eingelegt) mit dem Einlegesaft pürieren. 4 Schollenfilets mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen und mit den pürierten Tomaten bestreichen. Den Boden einer Pfanne mit Weißwein bedecken, den Wein aufkochen und die Schollenfilets einlegen. Zugedeckt bei mäßiger Hitze garen.

Und dazu ein Olivenrisotto (4 Portionen):

Ca. 1l Suppe mit einer Handvoll grünen Oliven und einer halben Handvoll schwarzen Oliven aufkochen und fein pürieren. Eine kleine Zwiebel fein schneiden und in Olivenöl glasig anschwitzen. Ca. 400g Reis dazugeben, glasig werden und mit ca. 150ml Weißwein ablöschen. Immer wieder mit der heißen Olivensuppe aufgießen und unter Rühren weich garen. Zuletzt nach Geschmack geriebenen Parmesan unterrühren.

Für Matthias wars ein bisschen zu viel Olive, aber ich fands gut. Vom Aufwand wars ziemlich einfach und hat mit kleineren Pausen ca. eine Stunde gedauert. Gegessen wars dann in 10 Minuten ;-)